Ergänzung zum Reparaturhandbuch ETZ 250


Mit der vorliegenden Ergänzung informieren wir Sie über die während des Druckens des Reparaturhandbuches wirksam gewordenen Änderungen und Ergänzungen an der ETZ 250.

Wir bitten Sie, unsere Ergänzung bei der Arbeit mit dem Reparaturhandbuch ETZ 250 zu beachten!

VEB MOTORRADWERK ZSCHOPAU
- Abt. Kundendienst -






Seite 8 - Pkt. 1.2.:

-Startdüse 90 ändern in
Startdüse 110
-Drosselschieber - Schieberausschnitt6 mmändern in
Drosselschieber - Ausschnitt5 mm


Seite 9 - Pkt. 1.5.:

-Übersetzung Getr.-Hinterrad ergänzen
oder 18:48 Zähne = 1:2,67 (Solobetrieb - DDR-Ausführung)
-Gesamtübersetzung ergänzen
Gesamtübersetzung (Solo 19:48)


Seite 10 - Pkt. 1.8. - Zeile 1:

-Getriebe 1000 cm³ändern in
Getriebe 900 cm³


Seite 11 - Bild 5:

-Drehzahl-Gang-Diagramm ergänzen
ETZ 250 -Solo
(19:48 Zähne)


Seite 14 - Pkt. 3.1.2. (4):

-Zwei Muttern (SW 10/... ändern in
Zwei Schrauben (SW 10/...


Seite 14 - Bild 10:

Die Zuordnung der Hinweiszahl (4) ist falsch. Es sind die Schrauben M 6 zur Befestigung des Ansaugstutzens am Zylinder gemeint.



Seite 14 - Pkt. 3.1.2. - Spalte 2:

-"Den Vergaser mit dem Ansaugstutzen von den Stiftschrauben am Zylinder abziehen ..." ändern in
"Den Vergaser mit dem Ansaugstutzen vom Zylinder abziehen ..."


Seite 15 - Pkt. 3.2.3. - Zeile 3:

-"Die Spindel (3) drückt ..." ändern in
"Die Spindel mit Druckstück (3) drückt ..."


Seite 24 - Pkt. 3.4.3.2.: Zeile 3

-Einbauspiel ...... 0,04 mm ändern in
Einbauspiel ...... 0,05 mm


Zeile 9

-".... wird etwa 30 mm ...." ändern in
".... wird etwa 15 mm ...."


Seite 24 - Pkt. 3.4.3.4.: Zeile 17

-"Kein Öl beim Einsetzen der Kolbenringe verwenden!" entfällt


Zeile 20

-Obere Ringnut 2,06 + 0,02 mm ändern in
Obere Ringnut 2,06 + 0,02 mm


Seite 27:

-unter Bild 48 - Zeile 2
"... Einbauspiel von 0,04 mm ..." ändern in
"... Einbauspiel von 0,05 mm ..."
-Tabelle in Spalte 2
Kennzeichnung1 = -1ändern in
Kennzeichnung-1


Seite 28 - Pkt. 4.1.2. - Zeile 8:

-"... Einbauspiels von 0,04 mm ..." ändern in
"... Einbauspiels von 0,05 mm ..."


Seite 33 - Pkt. 4.3.1., nach Zeile 4 einfügen:

"aufgewärmt, läßt sich die Gehäusehälfte bei Nichtverkantung ..."



Seite 35 - Pkt. 4.4.2.:

-Spalte 2, Zeile 13
"... ein Bund (B) im Bild 74 von 1,5 mm ..." ändern in
"... ein Bund (B) im Bild 74 von 2,0 mm ..."


Seite 36 - Pkt. 4.4.2.:

-2. Absatz, Zeile 3
"... 26 NM (2,6 kpm) ..." ändern in
"... 34 Nm (3,5 kpm) ..."


Seite 39 - Pkt. 4.7.2.: Zeile 4

-"... siehe Bild 85, müssen nach oben zeigen." ändern in
"... siehe Bild 85, müssen unter einem Winkel von ca. 27 nach links oben bzw. rechts unten zeigen."


Seite 41 - Pkt. 4.10. - Zeile 5:

-Ölleitblech (L, Bild 57) ändern in
Ölleitblech (4, Bild 57)


Seite 60 - Pkt. 5.8.2. - Spalte 1 - Zeile 1:

-"... wenn sie auf weniger als 4,4 mm ..." ändern in
"... wenn sie in der Mitte auf weniger als 4,4 mm ..."


Seite 60 - Pkt. 5.8.2. - Tabelle:

Störungmögliche UrsacheAbhilfe
Bremswirkung ungenügendBremsbacken im Sattel festBacken ausbauen und Anlageflächen säubern
ändern in


Seite 64 - Pkt. 6.1.2.:

-Leerlaufdrehzahl 1300 U/min ändern in
Leerlaufdrehzahl 1500 U/min


Seite 74 - Pkt. 6.1.12.:

Bei Ausfall der Feinsicherung (Leitung DF Lichtmaschine-Regler) 2 A T (träge) unbedingt Sicherung gleichen Typs einsetzen, niemals anderweitig überbrücken!

Ohne Sicherung kann das Motorrad bedenkenlos über kurze Strecken genutzt werden, solange die Batteriespannung ausreicht.



Seite 82 - Pkt. 6.5.3.:

-bei (2)
Anschieben des Motorrades ohne Batterie ergänzen


VEB MOTORRADWERK ZSCHOPAU
- Abt. Kundendienst -



Zschopau, September 1982